CSI-W Amsterdam: Sieg A la Carte

Marcus Ehning hat mit seinem Sieg gezeigt, dass der Name von A la Carte Programm ist. Mit dem 12-jährigen Hengst konnte er die Zeit von Philipp Weishaupt und Coby um die entscheidenden zwei Hundertstel unterbieten und schnappte seinem Landmann damit den Sieg vor der Nase weg.



Marcus Ehning und der 12-jährige Hengst A la Carte haben in Amsterdam ihren ersten großen Sieg gefeiert.  Das Paar, das seit 2019 gemeinsam in internationalen Parcours antritt, hat schon einige schöne Platzierungen erzielen können. Zu einem Sieg hat bislang jedoch immer ein kleines Quentchen gefehlt, abgesehen von einem Sieg beim Six-Bar-Springen in Madrid. Mit dem Beginn des Jahres 2020 ist A la Carte jetzt offenbar auf goldene Schleifen aus und durfte bei der Qualifikation für den Grand Prix am Sonntag die Ehrenrunde anführen. Die Zeit von 36,10 im Stechen der Prüfung mit zehn Paaren erwies sich als unschlagbar. 

Hinter den beiden flotten Paaren unter deutscher Flagge, kam erst mit großem Abstand der Ire Eoin McMahon mit Chacon (37,93).

Ergebnisse