Felix Haßmann - in Münster mit seinem Balzaci auf der letzten Ehrenrunde

In Münster wurde es für Felix Haßmann enorm emotional. Nach einer beispiellos langen gemeinsamen Karriere wurde sein Spitzenpferd Balzaci mit 17 Jahren offiziell aus dem Sport verabschiedet. 
 



Westfalenhengst Balzaci kam bereits als Fohlen in den Stall Haßmann, absoliverte seine Parcours von Springpferdeprüfungen bis hin zu internationalen S-Springen unter Felix Haßmann. So eine lange Zeit schweißt Pferd und Reiter enorm zusammen. Insgesamt rund 250 S-Platzierungen haben Felix Haßmann und Balzaci in der gemeinsamen Zeit geholt. Dabei waren die beiden aufgrund des zuverlässig hohen Tempos immer für einen Sieg gut. Die Sportkarriere des Balou du Rouet-Sohns aus der Zucht von Christel Noltmann-Kröger ist jetzt beendet. Doch ohne Aufgabe ist der Rotfuchs jetzt trotzdem nicht. Er steht bereits auf Gestüt Bonhomme und konzentriert sich dort auf seine Karriere als Vererber.