Daniel Deußer lässt alle hinter sich

Daniel Deußer, aktuell die Nummer drei der Weltrangliste, ist eine Klasse für sich. In der vergangenen Nationenpreis-Saison hat der 38-Jährige acht Nullrudnen gezeigt, so viel wie kein anderer Springreiter.



Daniel Deußer ist zweifelsohne einer der besten Springreiter der Welt. Das Schweizer Magazin PferdeWoche hat nun ermittelt, dass der in Belgien lebende Deutsche in der gerade beendeten Nationenpreis-Saison 2019 der erfolgreichste Teilnehmer war. Insgesamt acht fehlerfreie Runden konnte Daniel Deußer zeigen. Er war mit drei verschiedenen Pferden bei fünf Stationen im Einsatz. Damit rangiert er vor der Nummer eins der Welt, dem Schweizer Steve Guerdat, der sich mit sieben Nullrunden in der Saison Platz zwei mit der Französin Pe´ne´lope Leprevost und Paul O'Shea aus Irland teilt.

Bei der Team-Klassierung führt Irland das Ranking an. Insgesamt haben die irischen Springreiter in der Saison 2019 in Summe 46 Nullrunden liefern können. Belgien brachte es auf 33 Nullrunden,  Frankreich auf 32 fehlerfreie Ritte.

Quelle: Pferdewoche.ch