Deutsch-Französischer Schüler-Austausch

Dorothee Schneider und Jessica von Bredow Werndl haben neue Pferde unter dem Sattel. Das französische Gestüt Haras de Malleret hat den beiden deutschen Dressurreiterinnen drei ihrer Zöglinge zur weiteren Ausbildung anvertraut.  

 



Das Gestüt Haras de Malleret setzt bei seinen Pferden auf deutsche Blutlinien. Danciano und Flintstone hat Gérald Martinez für sein Gestüt erworben und haben ihr Zuhause auf der Anlage in der Nähe von Bordeaux gefunden. Andere Vererber aus den Zuchtgebieten Oldenburg, Hannover und Rheinland, die bei der Zucht des Gestüts Malleret eingesetzt werden sind Florencio, De Niro, For Romance, Sarkozy. Dies sind nur einige Namen der Hengste, die in den Abstammungen der Malleret-Pferde zu finden sind. Das Gestüt schätzt aber nicht nur deutschstämmige Dressurpferde, auch das Wissen und Können deutscher Spitzenreiter. So gibt Dorothee Schneider regelmäßig auf der Anlage Lehrgänge. 

Jetzt hat das Gestüt Haras de Malleret einige Nachwuchspferde in erfahrene deutsche Hände gegeben, um die Zöglinge in der weiteren Ausbildung bestmöglich zu fördern. Reitmeisterin Dorothee Schneider hat die sechsjährige Stute Dancielle de Malleret (Danciano x Florencio I) und die siebenjährige Filarmonie de Malleret (Fürstenball  x De Niro) übernommen und wird die beiden Malleret-Mädels in Zukunft unter dem Sattel präsentieren. Jessica von Bredow-Werndl hat die Förderung der siebenjährigen Forsazza de Malleret (For Romance x Sarkozy) übernommen. Das Ziel ist es, die Stute bis auf Grand Prix-Niveau zu fördern und vorzustellen.