Chaman ist von der Bühne abgetreten

Ludger Beerbaum's ehemaliges Erfolgspferd Chaman ist im Alter von 20 Jahren gestorben. Das haben die Ludger Beerbaum Stables mitgeteilt. Der KWPN Hengst Chaman (Baloubet du Rouet x I Love You) ist am Samstag mit 20 Jahren unerwartet verstorben.

 



Fuchshengst Chaman, der 2008 und 2009 erst unter Luciana Diniz und anschließend unter Andreas Knippling im Parcours zu sehen war, wechselte 2010 unter den Sattel von Ludger Beerbaum und legte dann eine kometenhafte Karriere hin. Unter seinem Reiter erzielte Chaman Siege und Platzierungen unter anderen bei Weltcup-Prüfungen, Etappen der Longines Global Champions Tour und zahlreichen Großen Preisen. Das Paar führte unter anderem die Ehrenrunde im Großen Preis von Münster 2015 an, holte den Titel bei den Stuttgart German Masters im Jahr 2014 und kassierte im gleichen Jahr beim Grand Prix von Lausanne im Rahmen der Global Champions Tour 100.000 Euro Preisgeld. Mitte 2017 war für Chaman Schluss mit dem Sport. Im Zuchteinsatz stand der Hengst jedoch weiter. So war er auch am letzten Samstag morgens beim Deckeinsatz, anschließend ging es auf's Paddock. Am späten Nachmittag in seiner Box ist Chaman dann eingeschlafen. Für immer. 

Quelle: St Georg