Jannis Drewell will seinen Titel in Dortmund verteidigen

In rund zwei Wochen startet im Rahmen des Turniers von Dortmund das Weltcup-Finale der Voltigierer. Vom 22. bis 25. März 2018 zeigen die besten Voltigierer ihr Können. Mit von der Partie ist auch Jannis Drewell - Europameister 2015, WM-Bronze 2016, EM-Silber 2017, Deutscher Serienmeister (2015, 2016 und 2017). 
 
 



Kein Voltigierer war in den vergangenen Jahren erfolgreicher als Jannis Drewell. Er tritt in diesem Jahr als Titelverteidiger in Dortmund an. Der 26-Jährige Sportsoldat hat in dieser Saison mit einem Sieg in Salzburg und zwei zweiten Plätzen im belgischen Mechelen und Offenburg glänzen können und reichlich Punkte sammeln können. Ein einziger Mitstreiter hat mehr Punkte zusammen tragen könen - der Schweizer Lukas Heppler. Der direkte Wettstreit der beiden Spitzen-Akrobaten verspricht ein hoch spannendes Duell. Die beiden Bestplazierten aus dem Vorjahr müssen sich aber auch mit mit anderen sehr guten Kollegen messen. Jannik Heiland, Viktor Brüsewitz und der Franzose Clément Taillez haben durchaus das Zeug für Überraschugen zu sorgen, wenn sie mit ihren Pferden und Longenführern in die Arena kommen.
Eine Titelverteidigung im Weltcup wäre für Jannis Drewell, der derzeit Zweiter des Weltcup-Rankings ist, der gelungene Start auf dem Weg nach Tryon. „Es ist einfach toll, ein Turnier wie das Weltcup-Finale so nah an meinem Wohnort zu haben. Viele Freunde und Bekannte haben so die Möglichkeit, mich bei einem großen Turnier zu besuchen und zu unterstützen“, sagt Drewell, der auf die Routine im Team und auf seinen mittlerweile 20-jährigen Hannoveraner Diabolus setzt. „Wir sind wahrscheinlich das eingespielteste Team von allen.“

Quelle: Pressemitteilung Daniel Kaiser