Gestüt Zangersheide unterstützt Züchter in Corona-Zeiten

Das Gestüt Zangersheide bietet seinen Züchtern in Corona-Zeiten einen besonderen Service an: Von ausgewählten Hengsten können die Züchter jetzt Samen bestellen, die Decktaxen werden jedoch erst im Frühjahr 2021 fällig. 



Der Reitsport steht still, der Handel mit Pferden existiert so gut wie nicht. Die Corona-Pandemie setzt dem Pferdesport mächtig zu. Für Züchter, die jetzt einen wirtschaftlichen Engpass erleben, weil sie aktuell auf Einnahmen aus Pferdeverkäufen verzichten müssen und trotzdem ihre Stuten besamen lassen wollen, bietet das Gestüt Zangersheide jetzt einen speziellen Service an: Die Decktaxen für einige ausgewählte Hengste werden erst m nächsten Frühjahr fällig. Dazu gehören so bekannte Namen wie Asca Z und Colorit Z. Hier die Mitteilung des Gestüts, wie sie auf der Webseite veröffentlicht ist:

Änderung vom 7. April 2020: Anpassung der Allgemeinen Bedingungen bezüglich der Unterstützung der Züchter in Verbindung mit der Covid19-Pandemie.

Ab dem 7. April 2020 soll der Samen der Hengste Adonis Butterfly Z, Air Jordan Alpha Z, Aktion Pur Z, Asca Z, Caesar Z, Codex Diaz Z, Colorit Z, Comilfo Plus Z, Cumano Alpha Z, Kazan Z und Querido Z bestellt werden können, ohne dass der Züchter 2020 eine Rechnung für den Ankauf und den Trächtigkeitszuschlag erhält. Das vollständige Deckgeld (Ankauf + Trächtigkeitszuschlag) soll erst in Rechnung gestellt werden, nachdem 2021 ein lebendes Fohlen aus der Bedeckung mit diesem Samen gemeldet wird. Das Gestüt Zangersheide NV führt diese Maßnahme durch, um den Züchtern in den finanziell unsicheren Zeiten wegen der Covid19-Pandemie mehr Luft zum Atmen zu geben. 


Weitere Informationen : www.stallions.zangersheide.com