Hannoveraner Sporttest für Stuten mit vier Turnier-Terminen

 
Zum ersten Mal bietet der Hannoveraner Verband Stuten die Möglichkeit, ihre Zuchtstutenprüfung über den Turniersport abzulegen. Das Pilotprojekt ist dabei ausschließlich auf springbetont gezogene Stuten ausgerichtet. Im Mai und im August können Stuten bei vier Turnieren in Niedersachsen in entsprechenden Springpferdeprüfungen an den Start gehen und ihr Talent unter Beweis stellen. Die Stuten werden in einer Springpferdeprüfung der Klasse A** vorgestellt und nach festgelegten Kriterien bewertet:
 
  • Trab: Vor Beginn des Parcours wird die Stute beim Einreiten auf den Springplatz kurz im Trab vorgestellt.
  • Schritt: Beim Verlassen des Parcours wird dieser am langen Zügel bewertet.
  • Galopp und Rittigkeit werden im Parcours beurteilt.
  • Für die Bewertung des Springens wird die Grundnote der Springpferdeprüfung herangezogen. Abzüge werden für die Zuchtstutenprüfung nicht berücksichtigt.
 
Für alle teilnehmenden Stuten wird ein Zeugnis ausgestellt. Stuten, die noch nicht in das Zuchtbuch des Hannoveraner Verbandes eingetragen wurden, können bei dieser Gelegenheit zudem zur Stutbuchaufnahme vorgestellt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass die teilnehmenden Stuten bei entsprechender Qualität mit der Anwartschaft auf die Hannoveraner Prämie ausgezeichnet werden.
 
Der Hannoveraner Sporttest Springen, der im vergangenen Jahr bereits erfolgreich im Rahmen der Wilkenburger Reitertage durchgeführt wurde, wird auf folgenden Turnieren angeboten:
 
8. Mai, Wilkenburg
9. Mai, Luhmühlen
29. Mai, Wagenfeld-Ströhen
15. August, Dobrock
 
Dieses Angebot richtet sich nicht nur an Züchter des Hannoveraner Verbandes, sondern auch an Reiter, die für ihre Stute eine Auszeichnung erhalten möchten, die bei einem späteren Zuchteinsatz wertvoll werden kann.

Quelle: PM