Pech für Madeleine Winter-Schulze - schon wieder der Oberschenkelhals

Madeleine Winter-Schulze reist gerne zu den Veranstaltungen, bei denen ihre Pferde unter "ihren" Reitern am Start sind. Isabell Werth und Ludger Beerbaum schätzen die Besuche ihrer Sponsorin und freuen sich über die freundschaftliche Unterstützung. An diesem Wochenende ist Madeleine Winter-Schulze nach Salzburg gereist, um dort vor Ort ihren Quintus und ihren Emilio mit Isabell Werth im Viereck zu sehen. Leider hatte die 78-jährige Pferdenärrin dabei Pech. Sie stürzte und erlitt einen Oberschenkelhalsbruch. Das ist bereits der zweite Unfall mit Folgen, den sie auf einem Turnier erleiden musste. Bei den Weltreiterspielen in Tryon zog sie sich ebenfalls einen Oberschenkelhalsbruch zu. Damals passierte das Unglück in der Stallgasse. Dieses Mal stand sie am Einritt. Ihr Quintus machte einen Schritt zurück, schubste seine Besitzerin und brachte sie damit zu Fall. 

Die Redaktion wünscht gute Besserung und schnelle Genesung!