Jockey kassiert Strafe wegen Verstoß gegen Covid-Regeln

Die Freude über den Sieg war so groß, dass ein Jockey in Australien spontan seinen Pfleger umarmte. Anschließend wurden beide Männer mit Strafen belegt. Der Grund: Im Rahmen der Corona-Epidemie gelten strikte Regeln. Dazu gehört auch das Wahren der Distanz. Die Umarmung von Jockey und Pfleger war eine verbotene Geste, die kostspielig ist. Der Jockey muss nun rund 1.100 Euro Strafe zahlen, der Pfleger ebenfalls. Galopprennen finden in Australien aktuell noch statt, aber unter Ausschluss der Öffentlichkeit. 

Quelle: horseandhound.co.uk